Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Poetry-Slam-Abend 03/2018

Ein Poetry-Slam ist ein literarischer Vortrags­wettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Das Publikum kürt dabei den Sieger bzw. die Siegerin. Die Texte können viele literarische Genres bedienen – beispielsweise Lyrik, Kurzprosa, Rap oder Comedy. Nachdem im Deutschunterricht der FakS- und OptiPrax-Klassen die unterschiedlichen Formen eines Slam-Poetrys thematisiert wurden, ging es ans Schreiben. Eine bunte Vielfalt von Texten entstand.

Das inhaltliche Spektrum reichte von auto­biographischen Schicksalsschlägen über Casting­shows bis hin zu zu dem Aufruf zu einem nach­haltigeren Leben. Dreizehn Studierende traten am Donnerstagsabend, den 15.03.2018, zu einem Poetry-Slam-Abend an und präsentierten ihre eigenen Texte. Begleitet wurden diese von der schulinternen Band, die den Abend mit Simon & Garfunkels „Sound of Silence“ einleiteten. Am Ende wurde Mark Forsters „Sowieso“ gespielt, bei dem das Publikum beherzt mit einstimmte.