Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

News

Juli

Impressionen

Fortbildung „Bildung
und Spiel“
2017/18

Der Freundeskreis der Fachakademie e. V. veranstaltete in diesem Schuljahr erstmalig eine Fortbildungsreihe für (angehende) Erzieher und Erzieherinnen und andere pädagogische Fachkräfte.
Thema der Reihe war „Bildung & Spiel“.
An vier Abenden wurde das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet; praxisrelevante Fragen wurden erörtert und beantwortet.
.
„Freispiel als Bildungschance“

Timo Meister
Pädagoge und Dozent an der FakS

„Tischspiele für alle Altersgruppen, praktisch ausprobiert“

Martina Drogosch
Jugendpflegerin des Landkreises Donau-Ries

.
„Von der Idee zum Spiel – Spieleentwickler stellen Arbeitsprozesse & Ergebnisse vor“

Wolfgang und Christine Lehmann
Spieleentwickler

.
„Entwicklungspsychologische Aspekte des Spiels“

Klaus Eder
Psychotherapeut und Dozent an der FakS

Tag der
Offenen Tür
10/2018

Um das breite Spektrum an Ausbildungsinhalten und Studienangeboten vorzustellen, öffnet die Fachakademie Nördlingen im Oktober ihre Türen für interessierte Besucher/innen.

In der Aula, auf den Gängen und in den Klassen­zimmern der Schule sorgen die angehenden Erzieher/innen gemeinsam mit ihren Lehrkräften für viele Programmpunkte: Stellwände, Präsentationen, Musikdarbietungen, interaktive Spiele und vieles mehr geben einen Einblick in die pädagogische Arbeit der Fachakademie.

Fragen hinsichtlich der Ausbildung beantwortet die Leitung der Fachakademie in Vorträgen und im persönlichen Bewerbungsgespräch.

In drei PowerPoint-Präsentationen wurden die Ausbildungsstrukturen und -schwerpunkte an der Fachakademie verdeutlicht:

  • Klassische Erzieherausbildung
  • Modellversuch OptiPrax
  • Verkürzte Ausbildung/ Externenprüfung

Ein Filmteam hielt den Infotag im Bild fest.

Guides boten eine Führung durchs Haus an

Experimente im Fach MNE

Interaktive Angebote im Kunstraum

Bücherausstellung in der Bibliothek

Das Projekt „Heimat“ lud zu bayerischen Tapas

Musikalische Früherziehung

Berlin-Fahrt
02/2018

Eine Studienfahrt führte im Februar 2018 die beiden FakS-1-Klassen nach Berlin. Die Bundes­hauptstadt bietet Sehenswürdigkeiten der jüngeren Geschichte wie auch die Möglichkeit, mit dem politischen System unseres Landes auf Tuch­fühlung zu gehen. Eine be­sondere Note bekam der Aufenthalt durch den Besuch sozialpädgogischer Einrichtungen der Stiftung „Pro Gemeinsinn“.

Untergebracht waren die Studierenden im „City Hostel“ im Stadtteil Berlin-Mitte. Dank der zentrumsnahen Lage des Hotels konnten die Studierenden auch in ihrer Freizeit die Stadt und ihr Angebot ausgiebig nutzen. Organisiert wurde die Studienfahrt von Timo Meister (Fach Päda­gogik) und Cornelia Nießeler (Fach Sozialkunde).

Holocaust-Denkmal

Lernwelt Blossin

Montag, 5.02.

Anreise

Trägertreffen Stiftung „Pro Gemeinsinn“

Dienstag, 6.02.

Bundestag: Teilnahme an einer Plenarsitzung, Gespräch mit dem CSU-Wahlkreis­abgeordneten Ulrich Lange, Besichtigung der Reichtagskuppel

Familienministerium: Gespräch über die Situation von Erzieher/innen in Bayern

Holocaust-Denkmal

Mittwoch, 7.02.

Theater Morgenstern: Kinderaufführung
„Die Abenteuer des starken Wanja“

Gespräch mit dem Regisseur und zwei Schau­spielerinnen

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen: ehemalige zentrale Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit der DDR

Donnerstag, 8.02.

Lernwelt Blossin: Forscherwerkstatt, Slackline-Parcours etc.

Freitag, 9.02.

Einrichtungen der Stiftung „Pro Gemeinsinn“: Kindergärten, Grundschule mit Offenem Ganztagsbetrieb

Rückfahrt

Besuch einer Plenarsitzung im Bundestag