Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Sozial-
pädagogisches
Seminar
(SPS)

Ausbildung

Das SPS ist eine berufliche Vorbildung für die Erzieher/innen-Ausbildung. Voraussetzung ist mindestens ein Mittlerer Bildungsabschluss.
Die Erzieher­praktikant/innen arbeiten an vier Tagen pro Woche in sozialpädagogischen Ein­richtungen und besuchen einen Seminartag an der FakS.

Praxis

Praxiserfahrungen sammeln die Erzieher­praktikant/innen in der Regel in folgenden Einrichtungsformen:

SPS 1

  • Kinderkrippe
  • Kindergarten

SPS 2

  • Einrichtungen für Menschen mit sonderpädagogischen Förderbedarf

In Absprache mit der FakS können auch andere Einrichtungen gewählt werden.

Verkürztes SPS

= Einstieg in das SPS 2/ Kinderpflegeausbildung in einem Jahr mit Einstieg in das SPS 2

Voraussetzungen:

  • Abitur oder Fachhochschulreife
  • erfolgreicher Besuch der 11. Klasse FOS (Sozialwesen)
  • Ableistung eines FSJ, BFD o. Ä.
  • abgeschlossene Berufsausbildung
  • einschlägige berufliche Tätigkeit
  • selbstständige Haushaltsführung mit Kinderbetreuung

Die Kinderpflege-Ausbildung erfolgt komprimiert in einem Jahr. Sie beinhaltet einen Seminartag und vier Tage Praxis.

Fächer

Nachfolgende Fächerverbindungen werden unterrichtet:

  • Pädagogik/ Psychologie
  • Deutsch und Kommunikation
  • Englisch
  • Recht und Verwaltung
  • Musische Gestaltung und Bewegungserziehung
  • Ökologie und Gesundheit
  • Religionspädagogik und ethische Erziehung
  • Praxis- und Methodenlehre

Sie orientieren sich an den Inhalten des Lehrplans, aufgeteilt in Lernfeldern.

Lernfelder

Der Unterricht erfolgt innerhalb der Lernfelder:

  • LF 1: Personen und Situationen wahrnehmen, beobachten und erklären
  • LF 2: Erzieherisches Handeln planen, durchführen und reflektieren
  • LF 3: Bildungsprozesse anregen und begleiten
  • LF 4: Beziehungen und Kommunikation gestalten
  • LF 5: Mit allen am Erziehungs- und Bildungsprozess Beteiligten zusammenarbeiten
  • LF 6: Die eigene ästhetische Gestaltungsfähigkeit weiterentwickeln und im beruflichen Handeln einsetzen
  • LF 7: Werte und Werthaltungen reflektieren, weiterentwickeln und in das berufliche Handeln integrieren

Prüfungen

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres erfolgen Prüfungen:

  • schriftliche Prüfung in Pädagogik/ Psychologie (90 min.)
  • schriftliche Prüfung in Deutsch (90 min.)
  • mündliche Prüfung in Deutsch Kommunikation (Gruppengespräch)
  • eine praktische Prüfung im entsprechenden Arbeitsfeld

Verdienst

Praktikant/innen im SPS verdienen

ca. € 450 bis € 750 pro Monat

(abhängig vom Anstellungsträger).

Abschluss

Mit dem erfolgreichen Abschluss des SPS ist der Berufsabschluss

„Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in“

erworben. Er entspricht der beruflichen Tätigkeit als Zweitkraft in der Gruppe und ist Voraussetzung für den Besuch der FakS zur Erzieher/innen-Ausbildung.