Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Leitbild

Wir

  • in der Fachakademie, das sind Studierende, Lehrkräfte, Leitung und Mitarbeiter/innen in Sekretariat und Haus.
  • verstehen uns als Lehr- und Lerngemeinschaft.
  • tragen gemeinsam Verantwortung für ein gelingendes Miteinander.
  • engagieren uns in der Gestaltung eines Lern-, Erfahrungs- und Lebensraumes, in dem sich Menschen zu kompetenten Erzieher­persönlichkeiten heranbilden.

Stele mit dem Sonnengesang des Franziskus

Die Fachakademie ist eine Ausbildungsstätte in katholischer Trägerschaft mit franziskanischen Wurzeln, angesiedelt in einer Stadt, die durch eine lebendige Ökumene geprägt ist.

  • Katholisch sind wir, wenn wir an Werten fest­halten und versuchen, sie zu leben. Wir sehen in ihnen einen Rahmen, der jungen Menschen die Geborgenheit gibt, sich zu entwickeln.
  • Franziskanisch sind wir, wenn wir den einzelnen Menschen in seiner Individualität in den Mittel­punkt stellen. Wir verstehen unser Handeln als Dienst an den Menschen und orientieren es an deren Bedürfnissen.
  • Ökumenisch sind wir, wenn wir eine Schulkultur leben, die vom Dialog geprägt ist. Wir verstehen uns als Christen und sind deshalb offen für andere Denk- und Lebenswege.

Ein humanistisches Menschenbild bestimmt unsere pädagogische Grundhaltung.

  • Vorrang hat der Mensch. Jeder von uns verdient es, in seiner Würde geachtet, mit Wertschätzung behandelt und in seinen Entscheidungen respektiert zu werden.
  • Der Mensch braucht Bildung, um sein Mensch­sein zu entfalten. Wir verstehen die Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten, ihre Reflexion und Diskussion als Beitrag zur Persönlichkeits­bildung.
  • Bildung muss ganzheitlich sein. Unser Unterricht bietet Erfahrungen auf kognitiver, emotionaler und körperlicher Ebene.
  • Lernen ist ein lebenslanger Prozess. Die Fachakademie engagiert sich für Fort- und Weiterbildung und befindet sich in einem ständigen Prozess der Qualitätsentwicklung.
  • Bildung verpflichtet zu gesellschaftlicher Verantwortung. Die Fachakademie beteiligt sich am kulturellen Leben von Stadt und Region und reagiert flexibel auf den Wandel der Gesellschaft.
  • Bildung ereignet sich in Begegnung und Austausch. Deshalb pflegen wir an der Fach­akademie ein offenes Miteinander von Menschen und Meinungen.

In der Ausbildung von Erziehern und Erzieherinnen trifft ein hohes theoretisches Niveau auf einen fundierten Praxisbezug in breit gefächerten sozialpädagogischen Arbeitsfeldern.

  • Die Fachakademie bietet eine Ausbildung auf der Ebene 6 des Deutschen Qualifikations­rahmens und ermöglicht den Erwerb von Hochschulzugangsberechtigungen.
  • Die Fachakademie unterhält ein fachliches Netz aus über 350 Praxisstellen. Praktika im In- und Ausland vermitteln berufliche Handlungs­kompetenzen.
  • Die Fachakademie ist Teil eines Bildungs­zentrums zusammen mit dem Haus für Kinder (Krippe, Kindergarten, Hort, Erziehungs­beratungsstelle), der Realschule sowie dem Kloster Maria Stern.