Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Leitbild

Wir

  • in der Fachakademie, das sind Studierende, Lehrkräfte, Leitung und Mitarbeiter/innen in Sekretariat und Haus.
  • verstehen uns als Lehr- und Lerngemeinschaft.
  • tragen gemeinsam Verantwortung für ein gelingendes Miteinander.
  • engagieren uns in der Gestaltung eines Lern-, Erfahrungs- und Lebensraumes, in dem sich Menschen zu kompetenten Erzieherpersönlichkeiten heranbilden.

Stele mit dem Sonnengesang des Franziskus

Die Fachakademie ist eine Ausbildungsstätte in katholischer Trägerschaft mit franziskanischen Wurzeln, angesiedelt in einer Stadt, die durch eine lebendige Ökumene geprägt ist.

  • Katholisch sind wir, wenn wir an Werten fest­halten und versuchen, sie zu leben. Wir sehen in ihnen einen Rahmen, der jungen Menschen die Geborgenheit gibt, sich zu entwickeln.
  • Franziskanisch sind wir, wenn wir den einzelnen Menschen in seiner Individualität in den Mittel­punkt stellen. Wir verstehen unser Handeln als Dienst an den Menschen und orientieren es an deren Bedürfnissen.
  • Ökumenisch sind wir, wenn wir eine Schulkultur leben, die vom Dialog geprägt ist. Wir verstehen uns als Christen und sind deshalb offen für andere Denk- und Lebenswege.

Ein humanistisches Menschenbild bestimmt unsere pädagogische Grundhaltung.

  • Vorrang hat der Mensch. Jeder von uns verdient es, in seiner Würde geachtet, mit Wertschätzung behandelt und in seinen Entscheidungen respektiert zu werden.
  • Der Mensch braucht Bildung, um sein Mensch­sein zu entfalten. Wir verstehen die Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten, ihre Reflexion und Diskussion als Beitrag zur Persönlichkeits­bildung.
  • Bildung muss ganzheitlich sein. Unser Unterricht bietet Erfahrungen auf kognitiver, emotionaler und körperlicher Ebene.
  • Lernen ist ein lebenslanger Prozess. Die Fachakademie engagiert sich für Fort- und Weiterbildung und befindet sich in einem ständigen Prozess der Qualitätsentwicklung.
  • Bildung verpflichtet zu gesellschaftlicher Verantwortung. Die Fachakademie beteiligt sich am kulturellen Leben von Stadt und Region und reagiert flexibel auf den Wandel der Gesellschaft.
  • Bildung ereignet sich in Begegnung und Austausch. Deshalb pflegen wir an der Fach­akademie ein offenes Miteinander von Menschen und Meinungen.

In der Ausbildung von Erziehern und Erzieherinnen trifft ein hohes theoretisches Niveau auf einen fundierten Praxisbezug in breit gefächerten sozialpädagogischen Arbeitsfeldern.

  • Die Fachakademie bietet eine Ausbildung auf der Ebene 6 des Deutschen Qualifikations­rahmens und ermöglicht den Erwerb von Hochschulzugangsberechtigungen.
  • Die Fachakademie unterhält ein fachliches Netz aus über 350 Praxisstellen. Praktika im In- und Ausland vermitteln berufliche Handlungs­kompetenzen.
  • Die Fachakademie ist Teil eines Bildungs­zentrums zusammen mit dem Haus für Kinder (Krippe, Kindergarten, Hort, Erziehungs­beratungsstelle), der Realschule sowie dem Kloster Maria Stern.